Gasnetz Arbeiter

Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten.

Bogen

Differenzmenge

Abrechnung von Mehr-/Mindermengen

Bei Kunden im Niederspannungsnetz ohne Lastgangmessung:

Die Abrechnung von Mehr-/Mindermengen erfolgt gemäß § 13 der Netzzugangsverordnung Strom (StromNZV). Mehr- und Mindermengen ergeben sich bei Abnahmestellen mit Standardlastprofilen (SLP) aus der Differenz zwischen der auf der Basis einer Prognose vom  Lieferanten bereitgestellten Energie und der vom Standardlastprofilkunden tatsächlich entnommenen Energie. Eine Mindermenge führt zu einer Nachberechnung an den Lieferanten oder Kunden, eine Mehrmenge zu einer entsprechenden Vergütung.

Die ab dem 01.01.2007 gültigen Preise für Mehr-/Mindermengen werden monatsweise ermittelt und gelten jeweils ab dem 6. Werktag eines Monats bis zum 5. Werktag des darauffolgenden Monats. Diese Preise gelten jeweils für die gemeinsam mit der Netznutzungsabrechnung erstellten Mehr-/Mindermengenabrechnung, deren Abrechnungszeitraum in dem genannten Anwendungszeitraum enden. Mit diesen Preisen ist lediglich die Bereitstellung der "mehr" oder "minder" gelieferten Energiemengen abgegolten, die Netznutzung für diese Mengen wird separat mit der Netznutzungsabrechnung für entsprechend der tatsächlich entnommenen Energie die jeweilige Abnahmestelle abgerechnet.

Hier stehen Ihnen die Mehr-/Mindermengenpreise zum Download bereit -Link zur Internetseite des bdew-

https://www.bdew.de/internet.nsf/id/DE_Mehr-Mindermengen-Abrechnung

Öffnungszeiten

vormittags
Mo - Fr               08.00 - 13.00 Uhr

nachmittags
Mo, Di, Do        14.00 - 16.00 Uhr
Mi                       14.00 - 18.00 Uhr

Kontakt

Gemeindewerke Gundelfingen GmbH
Alte Bundesstraße 35
79194 Gundelfingen

Telefon: 0761 / 5911 - 505
Telefax: 0761 / 5911 - 599
E-Mail: gwg@gundelfingen.de

 

Entstörungsdienst / 24h-Bereitschaft

(Strom, Erdgas, Wasser)
0800 - 2 767 767 (kostenlos)

 

Elektro-Ladesäule

Mit beliebiger RFID-fähigen Karte freischaltbar!

(Entstörungsdienst Ladesäule)
0800 - 27 222 72 (kostenlos)

Informationen / Störungen

 

Trinkwasser in Gundelfingen - Aufhebung der Vorsorgemaßnahme

Kundeninformation

Das Trinkwasser kann wie gewohnt und unbedenklich konsumiert werden.

Erneute Proben des Trinkwassers durch das Gesundheitsamt, Anfang der vergangenen Woche, haben keine Grenzwertüberschreitungen mehr ergeben. Trotzdem wird die Trinkwasserqualität weiterhin von den Gemeindewerken regelmäßig beprobt und überwacht.

Infolge von Reinigungs- und Revisionsarbeiten an den Hochbehältern waren bei routinemäßigen Wasserproben der GWG erhöhte Keimzahlen gemessen worden. Das Trinkwasser wurde deshalb vorsorglich (bei der Einspeisung in das Netz) bis zu einer Höchstkonzentration von 0,1 mg/l gechlort. Diese minimale Chlorung wurde in den letzten Tagen sukzessive reduziert und wird voraussichtlich Ende dieser Woche ganz eingestellt.

Nicht betroffen waren der Ortsteil Wildtal, das Wohngebiet östlich der Bahnlinie (Litzfürst, Glotterpfad, Pelzacker, Waldstraße und Sonnhalde) und das Wohngebiet Nägelesee.

 

Aktuelle Arbeiten

Steinmatten, Wildtal

Erneuerung der Wasser-Versorgungsleitung bis Ende Oktober 2019!