Gasnetz Arbeiter

Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten.

Bogen

Netzanschluss

Technische Anschlussbedingungen und Mindestanforderungen

Betreiber von Gasversorgungsnetzen müssen nach § 19 EnWG "Technische Mindestanforderungen an die Auslegung und den Betrieb für den Netzanschluss an ihr Netz" festlegen und diese Bedingungen im Internet veröffentlichen.

Für den Netzanschluss und die Nutzung des Erdgasversorgungsnetzes der Gemeindewerke Gundelfingen GmbH gelten folgende technische Anschlussbedingungen und Mindestanforderungen.

Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgasnetzanschlüssen

Hier stehen Ihnen die TechnischenAnschlussbedingungen an die Auslegungen und den Betriebvon Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der Gemeindewerke Gundelfingen GmbH sowie ergänzende technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen für die Auslegung und den Betrieb von dezentralen Erzeugungsanlagen zur Einspeisung von Bioerdgaszum Download zur Verfügung.

Sicherheitsdatenblatt Erdgas getrocknet

Hier steht Ihnen das Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Richtlinie (91/155/EWG)/§14 GefStoffV Erdgas, getrocknet zum Download zur Verfügung.

Öffnungszeiten

vormittags
Mo - Fr               08.00 - 13.00 Uhr

nachmittags
Mo, Di, Do        14.00 - 16.00 Uhr
Mi                       14.00 - 18.00 Uhr

Kontakt

Gemeindewerke Gundelfingen GmbH
Alte Bundesstraße 35
79194 Gundelfingen

Telefon: 0761 / 5911 - 505
Telefax: 0761 / 5911 - 599
E-Mail: gwg@gundelfingen.de

 

Entstörungsdienst / 24h-Bereitschaft

(Strom, Erdgas, Wasser)
0800 - 2 767 767 (kostenlos)

 

Elektro-Ladesäule

Mit beliebiger RFID-fähigen Karte freischaltbar!

(Entstörungsdienst Ladesäule)
0800 - 27 222 72 (kostenlos)

Informationen / Störungen

 

Trinkwasser in Gundelfingen - Aufhebung der Vorsorgemaßnahme

Kundeninformation

Das Trinkwasser kann wie gewohnt und unbedenklich konsumiert werden.

Erneute Proben des Trinkwassers durch das Gesundheitsamt, Anfang der vergangenen Woche, haben keine Grenzwertüberschreitungen mehr ergeben. Trotzdem wird die Trinkwasserqualität weiterhin von den Gemeindewerken regelmäßig beprobt und überwacht.

Infolge von Reinigungs- und Revisionsarbeiten an den Hochbehältern waren bei routinemäßigen Wasserproben der GWG erhöhte Keimzahlen gemessen worden. Das Trinkwasser wurde deshalb vorsorglich (bei der Einspeisung in das Netz) bis zu einer Höchstkonzentration von 0,1 mg/l gechlort. Diese minimale Chlorung wurde in den letzten Tagen sukzessive reduziert und wird voraussichtlich Ende dieser Woche ganz eingestellt.

Nicht betroffen waren der Ortsteil Wildtal, das Wohngebiet östlich der Bahnlinie (Litzfürst, Glotterpfad, Pelzacker, Waldstraße und Sonnhalde) und das Wohngebiet Nägelesee.

 

Aktuelle Arbeiten

Steinmatten, Wildtal

Erneuerung der Wasser-Versorgungsleitung bis Ende Oktober 2019!