Gasnetz Arbeiter

Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten.

Bogen

Abrechnung nach DVGW-Arbeitsblatt G 685

Abrechnung nach DVGW-Arbeitsblatt G 685

Erläuterungen zur Gasabrechnung

Die Gasabrechnung erfolgt auf Grundlage eichrechtlicher Vorschriften und nach den anerkannten Regeln der Technik, insbesondere nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 685 "Gasabrechnung". Durch das zuständige Eichamt erfolgt regelmäßig eine Überwachung und Kontrolle der Gasabrechnung.

Thermische Gasabrechnung

Erdgas ist ein Naturprodukt, dessen Energieinhalt gewissen Schwankungen unterliegt. Drücke und Temperaturen des Erdgases und der Umgebung bilden weitere Einflüsse, die bei der Gasabrechnung zu berücksichtigen sind.

Die Berechnung der in der Gasabrechnung ausgewiesene Energiemenge (E) in [kWh] erfolgt durch Multiplikation des Gasverbrauches (Vb) in [m³] mit der Zustandszahl (z) und dem Abrechnungsbrennwert (Hs,eff) in [kWh/m³].

E = Vb * z * Hs,eff  [kWh]

Die Zustandszahl ergiebt sich aus

z = Vn/Vb = Tn/Teff * (Pamb+Peff)/Pn

Der mittlere Luftdruck (pamb) ist wiederum abhängig von der geografischen Höhe (H). Der mittlere Luftdruck berechnet sich wie folgt

     pamb = 1016 - (0,12 * H/m)   [mbar]

Formelzeichenbeschreibung:

E = Thermische Energie [kWh]

z = Zustandszahl

Hs,eff = Abrechnungsbrennwert [kWh/m³]

Vn = Normvolumen [m³]

Vb = Betriebsvolumen [m³] Differenz der Ablesewerte am geeichten Zähler

Tn = Normtemperatur [273,15 K]

Teff = Abrechnungstemperatur [15 K + 273,15 K = 288,15 K] gemäß G 685

Pn = Normdruck [1013,25 mbar] gemäß G 685

Peff = Überdruck [mbar] Effektivdruck am Zähler

Im Niederdrucknetz der Gemeindewerke Gundelfingen GmbH in der Regel 22 mbar

Pamb = Luftdruck am Gaszähler [mbar]  

H = geografische Höhe [m] 

Im Versorgungsgebiet der Gemeindewerke Gundelfingen GmbH ist eine Höhenzone mit H = 235 m (Tiefpunkt = 221,37 m; Hochpunkt = 267,92 m) festgelegt.

Die Zustandszahl (z) errechnet sich bei Pn = 22 mbar Gasdruck und 15 K Gastemperatur für die eine Höhenzone wie folgt:

z =  273,15/288,15 * (987,80 + 22)/1013,25    mit  Pamb = 1016 - (0,12 * 235)

z = 0,9447 Pamb = 987,80 mbar

Abrechnungsbrennwert (Hs,eff)

Der Brennwert beschreibt den Energiegehalt, der in einem Kubikmeter im Normzustand enthalten ist. Der Einspeisewert wird regelmäßig mit geeichten Messgeräten ermittelt. Der monatliche Einspeisbrennwert wird der Gemeindewerke Gundelfingen GmbH vom vorgelagerten Netzbetreiber (badenova Netz GmbH) mitgeteilt. Da das Erdgas nur an einer Übergabestelle in das Netzgebiet der Gemeindewerke Gundelfingen GmbH eingespeist wird, existiert nur eine Brennwertzone. Weiterhin sind die Transportmengen in den Wintermonaten deutlich höher als in den Sommermonaten. Diesen Umständen wird durch eine Mengengewichtung bei der Ermittlung der abrechnungsrelevanten Brennwerte Rechnung getragen. Der abrechnungsrelevante Brennwert wird in der Abrechnung mitgeteilt.

Empfehlung:

Eine Beispielrechnung ist in der DVGW-Bröschüre "Ihre Gasabrechnung, mit Sicherheit richtig!" aufgeführt und steht ihnen hier zum Download bereit.

Für eine Vertiefung in die thermische Gasabrechnung empehlen wir das DVGW-Arbeitsblatt G 685 "Gasabrechnung".

Öffnungszeiten

vormittags
Mo - Fr               08.00 - 13.00 Uhr

nachmittags
Mo, Di, Do        14.00 - 16.00 Uhr
Mi                       14.00 - 18.00 Uhr

Kontakt

Gemeindewerke Gundelfingen GmbH
Alte Bundesstraße 35
79194 Gundelfingen

Telefon: 0761 / 5911 - 505
Telefax: 0761 / 5911 - 599
E-Mail: gwg@gundelfingen.de

 

Entstörungsdienst / 24h-Bereitschaft

(Strom, Erdgas, Wasser)
0800 - 2 767 767 (kostenlos)

 

Elektro-Ladesäule

Mit beliebiger RFID-fähigen Karte freischaltbar!

(Entstörungsdienst Ladesäule)
0800 - 27 222 72 (kostenlos)

Informationen / Störungen

 

Corona-Virus - Energie- und Wasserversorgung ist gewährleistet

Die Gemeindewerke Gundelfingen informieren:

Die zunehmende Verbreitung des Corona-Virus stellt uns alle - und insbesondere die Betreiber von „kritischen Infrastrukturen“- vor große Herausforderungen. Die Energie- und Wasserversorgung ist derzeit weder gefährdet noch beeinträchtigt. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass es durch die Pandemie in unserem Verantwortungsbereich zu Einschränkungen in der Energie- und Wasserversorgung kommt. Dafür haben wir frühzeitig technische, organisatorische, hygienische und kommunikative Maßnahmen getroffen, um unserer Verantwortung auch in der aktuellen Situation gerecht zu werden. So haben wir unsere Mitarbeiter permanent über die aktuelle Entwicklung - und vor allem über die geltenden Hygieneregeln informiert. Die Beschäftigten sind angehalten, auf Dienstreisen zu verzichten, größere interne wie externe Veranstaltungen wurden abgesagt. Für unsere Mitarbeiter, die direkt für die Aufrechterhaltung der Versorgung mit Strom, Erdgas und Wasser verantwortlich sind, gelten besondere Vorsorgemaßnahmen. Alle Maßnahmen die die GWG, externe Partner und Kunden betreffen, werden fortlaufend überprüft und an aktuelle Entwicklungen angepasst.

Wir sind für Sie telefonisch zu den üblichen Geschäftszeiten und per Mail erreichbar, es können auch individuelle Termine in unserem Kundenbüro vereinbart werden. Ansonsten bleibt unser Kundenbüro am Sonneplatz, zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter, ab dem 17.03.2020 geschlossen. Unser Bereitschaftsdienst ist “rund um die Uhr” (24 Stunden) gewährleistet.

Telefon: 0761 5911 505
E-Mail: gwg@gundelfingen.de

Vorsorgliche Schließung des Obermattenbades

Liebe Badegäste und Besucher des Obermattenbades,

zu Ihrem Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus wurde vorsorglich am Samstag, den 14. März 2020 das Obermattenbad (mit Sauna) geschlossen.

Alle Schwimmkurse, Animationen und das Training der Vereine  wurden ebenfalls abgesagt.

Wann das Obermattenbad wieder geöffnet werden kann, läßt sich aktuell noch nicht absehen - wir hoffen, mit Ihnen, dass dies schon bald ist.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Informationen des Robert Koch-Instituts, Berlin

RKI - Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Corona Virus SARS-CoV-2