Kopfbild

Aus guten Quellen, für's tägliche Leben.

Bogen

Trinkwasseranalyse

Aktuelle Trinkwasseranalyse für Gundelfingen und Wildtal

Auszug aus der Wasseranalyse für das Trinkwasser der Gemeinde Gundelfingen mit Ortsteil Wildtal (Befund vom 12.02.2019). Die Wasseruntersuchung wurde durch ein staatlich geprüftes und zugelassenes Labor durchgeführt. Das Trinkwasser wird nicht gechlort.

Mischungsverhältnis zum Zeitpunkt der Probenahme: badenova Wasser 80% / Quellwasser Gundelfingen 20%.

Parameter Ergebnis Einheit Grenzwert
Farbe, SAK-436 farblos 1/m
Trübung, TE/F klar TE/F 1.0
Geruchsschwellenwert ohne -
Entnahmetemperatur 9,6 Grad C  -
pH-Wert (...°C) 7,58 - 6,5-9,5
El. Leitfähigkeit (20°C) 442 uS/cm 2790
Säurekap.b.pH 4,3 (...°C) 3,13 mmo1/L  
Basekap.b.pH 8,2  (...°C) 0,12 mmo1/L  
Calcitlösekapazität 2,0 mg/L 5
Calcitabscheidekapazität n.n mg/L  
Gesamthärte

11,0 (Härtebereich 2)

Grad dH  
Ammonium <0,02 mg/L 0.5/30
Calcium 68,3 mg/L  400
Magnesium 6,6 mg/L  50
Eisen <0,005 mg/L 0.2
Kalium 1,4 mg/L 12
Mangan <0,005 mg/L 0,05
Natrium 8,5 mg/L 200
Chlorid 18,3 mg/L 250
Nitrat 22,3 mg/L 50
Nitrit <0,02 mg/L 0.5
Sulfat

26,6

mg/L 250

Das Wasser ist chemisch- und bakteriologisch-hygienisch nicht zu beanstanden. Es erfüllt alle Anforderungen der Trinkwasserverordnung vom 01.02.2007. Es handelt sich um ein gutes Trinkwasser.

Öffnungszeiten

vormittags
Mo - Fr               08.00 - 13.00 Uhr

nachmittags
Mo, Di, Do        14.00 - 16.00 Uhr
Mi                       14.00 - 18.00 Uhr

Kontakt

Gemeindewerke Gundelfingen GmbH
Alte Bundesstraße 35
79194 Gundelfingen

Telefon: 0761 / 5911 - 505
Telefax: 0761 / 5911 - 599
E-Mail: gwg@gundelfingen.de

 

Entstörungsdienst / 24h-Bereitschaft

(Strom, Erdgas, Wasser)
0800 - 2 767 767 (kostenlos)

 

Elektro-Ladesäule

Mit beliebiger RFID-fähigen Karte freischaltbar!

(Entstörungsdienst Ladesäule)
0800 - 27 222 72 (kostenlos)

Informationen / Störungen

 

Trinkwasser in Gundelfingen - Aufhebung der Vorsorgemaßnahme

Kundeninformation

Das Trinkwasser kann wie gewohnt und unbedenklich konsumiert werden.

Erneute Proben des Trinkwassers durch das Gesundheitsamt, Anfang der vergangenen Woche, haben keine Grenzwertüberschreitungen mehr ergeben. Trotzdem wird die Trinkwasserqualität weiterhin von den Gemeindewerken regelmäßig beprobt und überwacht.

Infolge von Reinigungs- und Revisionsarbeiten an den Hochbehältern waren bei routinemäßigen Wasserproben der GWG erhöhte Keimzahlen gemessen worden. Das Trinkwasser wurde deshalb vorsorglich (bei der Einspeisung in das Netz) bis zu einer Höchstkonzentration von 0,1 mg/l gechlort. Diese minimale Chlorung wurde in den letzten Tagen sukzessive reduziert und wird voraussichtlich Ende dieser Woche ganz eingestellt.

Nicht betroffen waren der Ortsteil Wildtal, das Wohngebiet östlich der Bahnlinie (Litzfürst, Glotterpfad, Pelzacker, Waldstraße und Sonnhalde) und das Wohngebiet Nägelesee.

 

Aktuelle Arbeiten

Steinmatten, Wildtal

Erneuerung der Wasser-Versorgungsleitung bis Ende Oktober 2019!